Das OSI-Modell

Aus Jonas Notizen Webseite
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quelle

https://www.youtube.com/watch?v=xiTr5B19Zd4
https://www.bmc.com/blogs/osi-model-7-layers/

Grundsatz

OSI > Open System Interconnection
"Richtlinie" welche jede Hardware/Software in der Datenkommunikations-Schicht einhalten muss.
(Bsp: Gäbe es keine großen Richtlinien, könnte es vllt. so sein das sich Apple überlegt hätte einfach ein eigenes Datenprotokoll nur für seinen Browser und ihre Webseite zu machen, und andere Geräte könnten es nicht)

Wikipedia hat eine nach Schichten geordnete Liste an Protokollen des OSI-Modells.


OSI-Model.jpg OSI-Model in detail


Anmerkung:

  • Ein Switch kann Informationen der 2 (Ethernet/..-Frame) lesen, und somit bestimmen wo es hingeht (Destination-MAC-Adress)
  • Ein Router kann Informationen der 2 (Ethernet/..-Frame) und 3 (IP-Header) lesen
  • Ein Hub kann keine Informationen lesen, sondern nur an alle anderen Ports weiterschiken. Deswegen nennt man ihn selten auch "Layer1-Gerät".

Es gibt auch sog. "Management-Switch" die dem Nutzer eine Web-Oberfläche (oA.) bieten. Diese kosten einiges und sind vollwertige Layer-7 Geräte, weil sie grundsätzlich wie ein Server fungieren können.

Schichten

#8 Nutzer

Wird of als "Scherz" gesagt, dass die meisten Probleme von der (Nicht existierenden) 8ten Layer kommen, also der Benutzer.

#7 Anwendung

Protokolle: HTTP, FTP, IRC, SSH, DNS
Die Anwendung welcher der Benutzer sieht/bedient. Beispiel: Google Chrome,

#6 Darstellung

Protokolle: SSL, SSH, IMAP, FTP, MPEG, JPEG
Übersetzung auf System-unabhängige Formate (Protokolle wie HTTP[S])

#5 Sitzung

Protokolle: APIs, Sockets, Winsock
Hier werden sog. "Checkpoints" erstellt, (RPC Protokoll) indem ein großes Daten-Packet in kleinere Packets unterteilt und einzeln nacheinander verschickt.

Gäbe es diese "CheckPoints/Packetaufteilung" nicht, und du lädst eine 10GB Datei runter, aber bei 99% geht kurz das Internet aus, müsstest du wieder komplett von vorne anfangen. Zudem sollte ein "Paket" ja nicht aus einem einzigen Paket bestehen welches das Gesamte Kabel für die Zeit bedeckt (Wie früher).

The Session Layer is responsible for a range of functions including opening, closing and re-establishing session activities, authentication and authorization of communication between specific apps and servers, identifying full-duplex or half-duplex operations and synchronizing data streams.

#4 Transport

Protokolle: TCP, UDP
Diese Schicht überwacht den Transport. Die Sicherungen werden in Schicht 2 erstellt.


TCP schickt bei jedem Daten-Packet eine Prüfsumme mit und überwacht somit ob die oben erstellten CheckPoint-Packete richtig ankommen. (zB. die Größe der Datei. )
Wenn einer dieser Checks schief läuft, schickt TCP einfach noch einmal das Packet nach

HTTP nutzt TCP, wäre blöd wenn ein Teil der Webseite fehlt oder ein Code falsch ist.
Hingegen nutzen Spiele UDP, wäre blöd wenn der Server wegen deinem schlechten Internet will dass du das "schießen"-Packet 100 mal schickst bis es richtig ankommt. Also wenn mal ein Moment ist "Ich habe doch geschosssen" liegt es daran, das es nicht richtig ankam un es den Server nichtmehr juckte

#3 Vermittlung

Protokolle: IP, ICMP, IPSec, IGMP
Diese Schicht sucht den besten Weg für dieses Packet. (Über das Internet Protokoll (IP))

#2 Sicherung

Protokolle: Ethernet, PPP, Switch, Bridges
Auch "Datenflusskontrolle" genannt. Hier werden die Prüfsummen erstellt.
Hier wird zB auch abgeklärt, wie groß das Packet am besten sein sollte, je nachdem wie schnell der Nutzer lesen/schreiben kann.

#1 Bitübertragung

Beispiel: Koax, Glasfaßer, Wireless, Hubs, Repeater
Strom an/aus (010101010111). Ohne gute Kabel bringt uns all das gute Equipment nichts.